Dienstag, 26. Juni 2012

Updates ProjectionMpp3rs


More updates on ProjectionMapp3rs:

Process+Testing

Projection done with one Projector over fractal cutouts made out in "Fotokarton"=Cardboard and "Fotopapier"=Photopaper.

Visuals generated in Processing, mapped with Madmapper.




ProjectionMapp3rs




posted by Thomas

Freitag, 8. Juni 2012

Night garden - test




 


posted by Nadja

The Icebook

The Ice Book is a miniature theatre show made of paper and light. An exquisite experience of fragile paper cutouts and video projections that sweep you right into the heart of a fantasy world. It is an intimate and immersive experience of animation, book art and performance.


Donnerstag, 31. Mai 2012

Projection Mapping Test

Today we started experimenting with projection mapping. Thats the outcome:

Visolita


Ahoi Hendrik,

freut mich sehr unser Kontakt.

Visolita-Info im beigefügten PDF.

Hier Impressionen zu visolita auf meiner HP http://www.photein.de/events/

Hier Infos zu generic-art-ensemble aus Bremen, mit denen hatte ich die 1. visolita

Hier die Infos zu Trafo, die 2. visolita
http://www.t3afo.org/  dann weiter zu Manifesto

Hier ein paar Fotos zum Westend wo die VA-Reihe stattfinden soll, Miete fällt nicht an, wenn ich das organisiere.
Die haben einen tollen Saal mit Anbau, Parkettboden, Flügel, Theaterlicht, TV-Studio-Licht, neue PA, Mikro, Bühnenpodeste, etc.
Man könnte auch etwas planen mit dem Offenen Kanal, ein komplettes Fernsehstudio ist dort, kann auch gesendet werden, live on tape.

Herzliche Grüße

Harald

---

Vorwort
Das Kunstwort visolita vereint die Worte (vision, sound, light und talk). Unter dieser
Marke/Veranstaltungsreihe gastierten im westend im Jahr 2011 zwei Künstlergruppen. Das war
das genericartensemble aus Bremen und das Künstlerduo T3afo aus Rastede. Weitere Gastspiele
sind für das Jahr 2012 geplant.

Beschreibung
Die Veranstaltungseihe visolita zeichnet sich durch eine Verbindung von Projektion, Fotografie,
Film, Animation, Musik, Sound, Geräuschen, Gesang, Licht, Laser, LED, Tanz, Computergestützen Prozessen und den produzierenden und gestaltenden Menschen dahinter und einer eventuellen Interaktion mit dem Publikum aus.
Die Darbietungen müssen nicht einer starren Choreografie folgen, die Künstler können während
ihrer Darbietung auf das Publikum oder Stimmungen reagieren. Bei manchen Veranstaltungen wird das Publikum von vornherein mit einbezogen, da es zum Beispiel eigene Daten mitbringt, die
sofort Einfluss auf die aktuelle Performance nehmen. Die Grenze Künstler - Publikum muss nicht
gewahrt bleiben. Das zeigt sich insbesondere bei Veranstaltungen bei denen die Künstler einen
Austausch, während oder nach der Performance explizit wünschen.
Die visolita-Veranstaltungen finden hauptsächlich im Saal des westends statt. Auf eine gewohnte
Bestuhlung wird meist verzichtet, einige Sitzmöglichkeiten wie Bühnenelemente oder LKWSchläuche
gibt es dennoch. Das Publikum kann sich während der Veranstaltung frei im Saal
bewegen oder sogar tanzen.
Denkbar ist es auch diese Veranstaltung nach draußen in den Stadtraum zu transferieren.
Visolita ist eine neuartige Veranstaltung in Bremen und soll ein lockeres Treffen und ein Ort des
Austausches kreativer Leute, Genießer und Interessierten sein, die ein Faible für Projektionen,
Licht und Sound haben.

Hintergrund
Audiovisuelle Projektionen und Videoinstallationen haben sich in der heutigen Club- und
Kulturlandschaft als künstlerische Ausdrucksform etabliert. Aus einer einstigen Avantgarde
verstreuter Künstler hat sich mittlerweile eine internationale Gemeinschaft entwickelt. Sei es
künstlerische Verwirklichung, spielerischer Umgang mit Computern und Videotechnik oder die
Faszination der urbanen Clubkultur – Videokunst in all ihren Spielformen sind fester Bestandteil
unserer gesellschaftlichen Realität geworden.
In den letzten Jahren haben sich Videokünstler verschiedener Länder organisiert und Netzwerke
gegründet um ihre Interessen zu vertreten, sich untereinander auszutauschen und ihre Kunst einer
breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die größte und wichtigste Vereinigung, die aus der
internationalen Online VJ Plattform vjcentral.com erwuchs, ist AVIT UK in Großbritannien mit ihren Ablegern in Nord- und Südamerika. Der Verein VisualBerlin e.V. sieht sich als weiterer
Knotenpunkt des weltweiten AVIT Netzwerkes und ist bestrebt, die nichtkommerziellen Ideale und die Philosophie von AVIT in Deutschland aber auch international zu vertreten.

Mittwoch, 30. Mai 2012

Lightsculptures // Anthony McCall

I´ve heard from many people that it´s absolute fantastic, so if you´re in berlin in the near future watch this exhibition:



http://www.hamburgerbahnhof.de/exhibition.php?id=32936&lang=de


See also: http://lichtlabor.blogspot.de/2012/04/blog-post_4575.html

Lorenz

Donnerstag, 24. Mai 2012

Graffiti-Research-Lab

I strickly recommend you to watch this Blog. 
lightwriting, lasertagging, LED-throwies and panels, open-source software, workshops and many more.
By the years they now operate in many cities of the world.
Graffiti-Research-Lab Blog / In Deutschland (noch ganz frisch gegründet

VideoPainting


Mittwoch, 23. Mai 2012

Samstag, 19. Mai 2012

Scheinklang // Lucas Gerber

Auch ein ziemlich spannendes Projekt von Lucas der letztens an der HfK Diplom gemacht hat:

http://20xi.hfk-bremen.de/stories/represinting-myself/

Freitag, 11. Mai 2012

Calabarte lamps

Lamps with beautiful light effects
























http://calabarte.com/#prettyPhoto


posted by Nadja

Shadow play

Inspiration



http://tordboontje.com/projects/installations/shadow-play/




















posted by Nadja

Fog display

Two examples that explain how fog displays work.


The effect uses rear-projection video, shined onto a screen of water vapor created by ultrasonic atomization, that is sandwiched between 2 laminar airflows, which keep the sheet of fog contained.

Building a fog screen: http://www.flickr.com/photos/lodefink/sets/72157608079641137/

















posted by Nadja

Donnerstag, 10. Mai 2012

Projektion in Konzertmuschel // Palmengarten

video 
Projektion in Konzert Muschel im Palmengarten.
Realisiert mit insg. 3 Beamern. 2 Beamer für den Hintergrund. 
1 Beamer (von hinten rückprojeziert auf "Gase-Stoff") für die 3D-Würfel-Wirkung.
Passende Sounderfahrung per Kopfhörer dazu.

OLEDs // Frauenhofer Inst.


video

OLED-Installation vom Frauenhofer Institut Dresden

Mittwoch, 9. Mai 2012

RGB Effekt

CMY-Wandmalerei und RGB-Scheinwerfer.
Die Farben heben sich gegenseitig auf. Siehe Video.
Quelle: http://www.ignant.de/2011/08/31/carnovsky/
_
Folgendes Video auf Vimeo verdeutlicht es nochmal etwas.

Montag, 7. Mai 2012

LED Voxel

Lorenz:
Technisch wahrscheinlich nicht ganz unser Maßstab, aber trotzdem interessant:



http://www.nova.ethz.ch/objekt.php


Montag, 30. April 2012

Olafur Eliasson

Lorenz: Zum Thema Licht auch ein sicherlich total spannender Künstler: Olafur Eliasson

Video von einer Ausstellung vorletztes Jahr in Berlin:

+ Videos von einzelnen Projekten:












Installation in der Tate Modern in London:


Falls Ihr noch irgendwelche spannenden Projekte von Olafur Eliasson kennt könnt Ihr Sie ja einfach dazu schreiben